Wir über uns Bild

Wir über uns

Der Berufsverband niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands (bng) wurde 1995 gegründet. In ihm sind über 1100 Ärzte organisiert. Er vertritt damit mehr als 90 Prozent der niedergelassenen Gastroenterologen bzw. fachärztlich tätigen Internisten mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie in Deutschland.

 

Der bng nimmt die Interessen der in freier Praxis tätigen Ärzte wahr, die nach Praxisorientierung und -ausstattung hauptberuflich gastroenterologisch tätig sind. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen die berufspolitische Vertretung der ambulanten Gastroenterologie gegenüber Politik, Krankenkassen und Kassenärztlichen Vereinigungen sowie die fachliche Weiterbildung der Mitglieder. Er organisiert Weiterbildungsveranstaltungen und Veröffentlichungen zu fachspezifischen Themen.

 

Der Berufsverband gliedert sich in Regionalbereiche und Fachgruppen. Erstere organisieren die berufspolitische Interessenvertretung vor Ort in den KV-Regionen. Letztere organisieren Weiterbildung und Versorgungsforschung in gastroenterologischen Fachgebieten wie zum Beispiel der Hepatologie, der Darmkrebsprävention oder der Versorgung von CED-Patienten. Darüber hinaus vertreten gewählte bng-Mitglieder ihre Berufsgruppe in übergeordneten berufspolitischen und fachlichen Dachorganisationen und Zweckverbünden wie zum Beispiel der DGVS, dem BVGD, dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa), dem Kompetenznetz CED, der Leberstiftung oder der Stiftung LebensBlicke.

 

Die Internet-Seite des bng www.bng-gastro.de bietet eine Plattform für die intensive fachliche Kommunikation der Mitglieder und soll die Kooperation der niedergelassenen Gastroenterologen untereinander fördern. Darüber hinaus wird die Öffentlichkeit über die Gastroenterologie, ihre Leistungen und Kompetenzen informiert. Das Publikationsorgan des Berufsverbandes sind die bng-Informationen, die regelmäßig in der Zeitschrift für Gastroenterologie erscheinen.